Aufruf zur Projektförderung: Die Partnerschaft erfasst Bedarfe an Projekten im Zusammenhang mit der Situation in der Ukraine

Die Partnerschaft für Demokratie Coswig und kommunale Partner bietet die Möglichkeit, neben den Bereichen Demokratieförderung, Vielfaltgestaltung und Extremismusprävention, Fördergelder für Projekte im Zusammenhang mit der Situation ukrainischer Flüchtlinge zu vergeben.

Angesprochen sind Vereine, welche sich insbesondere zu folgenden Inhalten engagieren möchten:

  • Gemeinsame (Freizeit)-Aktionen von einheimischen und ukrainischen Kindern und Jugendlichen   
  • Altersgerechte Gesprächskreise oder Ähnliches mit Kindern und Jugendlichen zum Thema Krieg und Flucht
  • Projekte gegen Ausgrenzung
  • Unterstützungsangebote, Themenabende oder Diskussionsrunden
  • Aktivitäten der Solidarität
  • Angebote zur Qualifizierung von Fachkräften zum Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen

Sie haben bis zum 29.04.2022 die Möglichkeit, ihren konkreten Bedarf in Form einer Kurzbeschreibung (max. 1 A4 Blatt) in der Koordinierungs- und Fachstelle einzureichen. Alle notwendigen Informationen zum Förderprogramm sind in der Rubrik Download abrufbar.

Die Mitarbeiter:innen der Koordinierungs- und Fachstelle stehen Ihnen für Rückfragen gern zur Verfügung.

Fördergelder für Vereine von der Partnerschaft für Demokratie!

Die Große Kreisstadt Coswig und die Kommunen Diera-Zehren, Klipphausen, Moritzburg, Niederau, Radebeul, Radeburg und Weinböhla fördern mit Unterstützung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ auch in diesem Jahr wieder Projekte.

Die Projekte dienen dazu, Demokratie in der Gesellschaft zu stärken, Vielfalt zu gestalten und Extremismus vorzubeugen. Im Mittelpunkt stehen Kinder und Jugendliche und alle Bürger:innen der beteiligten Städte und Gemeinden.

Gefördert werden können u.a.: Bildungs-, Wissens,- Kreativ- oder Medienprojekte; Musikworkshops oder Kulturveranstaltungen; (Re)aktivierungsprojekte zur Stärkung des Vereinslebens und/oder zur Wertschätzung des Ehrenamtes in Vereinen und Initiativen, Feste zur Gewinnung von neuen Vereinsmitgliedern; Freizeit-, Begegnungs- und Austauschtreffen von Jugendvereinen, interkulturelle Aufklärungs-, Begegnungsprojekte aber auch Beteiligungsprojekte für Kinder im Kita- und Hortbereich.

Vieles ist denkbar! Sprechen Sie uns an.

Der Antragsteller muss ein gemeinnütziger Verein sein. Projekte werden in der Regel bis zu 3.000 € unterstützt. Vorhaben kleineren Ausmaßes werden zeitnah und unbürokratisch mit bis zu 1.000 € unterstützt.

Anträge können ab sofort eingereicht werden.

Alle notwendigen Informationen und Antragsformulare sind hier zu finden -> KLICK

Die Mitarbeiter:innen der Koordinierungs- und Fachstelle stehen für Interessierte nach Absprache persönlich oder telefonisch zur Verfügung.

Neue Antragsrunde läuft!

Die Große Kreisstadt Coswig und die Kommunen Diera-Zehren, Klipphausen, Moritzburg, Niederau, Radebeul, Radeburg und Weinböhla können weitere Projekte mit Unterstützung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ fördern.

Neue Projektanträge können bis zum 10. September 2021 eingereicht werden!

Die Projekte dienen dazu, Demokratie in der Gesellschaft zu stärken, Vielfalt zu gestalten und Extremismus vorzubeugen. Im Mittelpunkt stehen Kinder und Jugendliche sowie alle Bürger*innen der beteiligten Städte und Gemeinden.

Gefördert werden können u.a.: Programmrelevante Bildungs-, Wissens,- Kreativ- oder Medienprojekte; Musikworkshops oder Kulturveranstaltungen; (Re)aktivierungsprojekte zur Stärkung und Weiterentwicklung des Vereinslebens und/oder zur Wertschätzung des Ehrenamtes, Veranstaltungen zur Gewinnung von neuen Vereinsmitgliedern; Freizeit-, Begegnungs- und Austauschtreffen von Jugendvereinen, interkulturelle Aufklärungs-, Begegnungsprojekte aber auch Beteiligungsprojekte für Kinder im Kita- und Hortbereich.

Der Antragsteller muss ein gemeinnütziger Verein sein. Projekte werden in der Regel bis zu 3.000 € unterstützt. Vorhaben kleineren Ausmaßes werden zeitnah und unbürokratisch mit bis zu 1.000 € unterstützt.

Anträge und weitere Informationen finden Sie hier .

Partnerschaft für Demokratie – Zwischenbilanz und neue Antragsrunde läuft!

Die Große Kreisstadt Coswig und die Kommunen Diera-Zehren, Klipphausen, Moritzburg, Niederau, Radebeul, Radeburg und Weinböhla haben im ersten Halbjahr zahlreiche Projekte mit Unterstützung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.

Es konnten in der ersten Jahreshälfte bisher 15 Projekte für insgesamt 45.500 € bewilligt werden. Unterstützt wurden beispielsweise Aktionstage zu (Re)aktivierung und Weiterentwicklung des Vereinslebens nach dem Lockdown, ein Breakdance Projekt für Kinder und Jugendliche, welches an drei Standorten (Radebeul, Meißen und Riesa) umgesetzt werden soll. Daneben wurden Projekte gefördert, welche im Rahmen der „Interkulturellen Wochen“ im September zum Thema Offenheit und Vielfaltgestaltung umgesetzt werden sollen.

Hier gibt es eine detaillierte Übersicht der durchgeführten bzw. laufenden Projekte 2021 .

Wir hoffen auf weitere gute Projektideen in den kommenden sechs Monaten. Vieles ist denkbar! Sprechen Sie uns an.

Die Projekte dienen dazu, Demokratie in der Gesellschaft zu stärken, Vielfalt zu gestalten und Extremismus vorzubeugen. Im Mittelpunkt stehen Kinder und Jugendliche sowie alle Bürger*innen der beteiligten Städte und Gemeinden.

Gefördert werden können u.a.: Programmrelevante Bildungs-, Wissens,- Kreativ- oder Medienprojekte; Musikworkshops oder Kulturveranstaltungen; (Re)aktivierungsprojekte zur Stärkung und Weiterentwicklung des Vereinslebens und/oder zur Wertschätzung des Ehrenamtes, Veranstaltungen zur Gewinnung von neuen Vereinsmitgliedern; Freizeit-, Begegnungs- und Austauschtreffen von Jugendvereinen, interkulturelle Aufklärungs-, Begegnungsprojekte aber auch Beteiligungsprojekte für Kinder im Kita- und Hortbereich.

Der Antragsteller muss ein gemeinnütziger Verein sein. Projekte werden in der Regel bis zu 3.000 € unterstützt. Vorhaben kleineren Ausmaßes werden zeitnah und unbürokratisch mit bis zu 1.000 € unterstützt.

Anträge und weitere Informationen finden Sie hier .

Projektförderung für Vereine durch die Partnerschaft für Demokratie!

Die Große Kreisstadt Coswig und die Kommunen Diera-Zehren, Klipphausen, Moritzburg, Niederau, Radebeul, Radeburg und Weinböhla fördern mit Unterstützung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ weiter Projekte.

Die nächste Antragsfrist zur Einreichung von Anträgen ist der 23. Juni 2021.

Die Projekte dienen dazu, Demokratie in der Gesellschaft zu stärken, Vielfalt zu gestalten und Extremismus vorzubeugen. Im Mittelpunkt stehen Kinder und Jugendliche sowie alle Bürger*innen der beteiligten Städte und Gemeinden.

Gefördert werden können u.a.: Bildungs-, Wissens,- Kreativ- oder Medienprojekte; Musikworkshops oder Kulturveranstaltungen; (Re)aktivierungsprojekte zur Stärkung des Vereinslebens und/oder zur Wertschätzung des Ehrenamtes in Vereinen und Initiativen, Veranstaltungen zur Einbindung von neuen Vereinsmitgliedern; Freizeit-, Begegnungs- und Austauschtreffen von Jugendvereinen, interkulturelle Aufklärungs-, Begegnungsprojekte aber auch Beteiligungsprojekte für Kinder im Kita- und Hortbereich.

Der Antragsteller muss ein gemeinnütziger Verein sein. Projekte werden in der Regel bis zu 3.000 € unterstützt. Vorhaben kleineren Ausmaßes werden zeitnah und unbürokratisch mit bis zu 1.000 € unterstützt.

Anträge können ab sofort eingereicht werden.

Alle notwendigen Informationen und Antragsformulare sind im Downloadbereich abrufbar. Die Mitarbeiter*innen der Koordinierungs- und Fachstelle stehen für Interessierte nach Absprache persönlich oder telefonisch zur Verfügung.

Aufruf für Vereine

Die Große Kreisstadt Coswig und die Kommunen Diera-Zehren, Klipphausen, Moritzburg, Niederau, Radebeul, Radeburg und Weinböhla fördern mit Unterstützung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ weiter Projekte.
Die Projekte dienen dazu, Demokratie in der Gesellschaft zu stärken, Vielfalt zu gestalten und Extremismus vorzubeugen.

Die nächsten Projektförderungen werden am 14. April durch den Begleitausschuss vergeben. Die Anträge sollten bis 01. April in der Koordinierungs- und Fachstelle vorliegen.

Im Mittelpunkt stehen Kinder und Jugendliche sowie alle Bürgerinnen der beteiligten Städte und Gemeinden. Gefördert werden können u.a.: Bildungs-, Wissens,- Kreativ- oder Medienprojekte; Musikworkshops oder Kulturveranstaltungen; (Re)aktivierungsprojekte zur Stärkung des Vereinslebens und/oder zur Wertschätzung des Ehrenamtes in Vereinen und Initiativen, Feste zur Gewinnung von neuen Vereinsmitgliedern; Freizeit-, Begegnungsund Austauschtreffen von Jugendvereinen, interkulturelle Aufklärungs-, Begegnungsprojekte aber auch Beteiligungsprojekte für Kinder im Kita- und Hortbereich.

Seit Januar sind schon einige Anträge eingegangen. Wir hoffen, auf weitere gute Projektideen der Vereine. Vieles ist denkbar! Sprechen Sie uns an.

Der Antragsteller muss ein gemeinnütziger Verein sein. Projekte werden in der Regel bis zu 3.000 € unterstützt. Vorhaben kleineren Ausmaßes werden zeitnah und unbürokratisch mit bis zu 1.000 € unterstützt. Anträge können ab sofort eingereicht werden. Alle notwendigen Informationen und Antragsformulare sind im Downloadbereich zu finden.

Die Mitarbeiterinnen der Koordinierungs- und Fachstelle stehen für Interessierte nach Absprache persönlich oder telefonisch zur Verfügung.