Lokaler Aktionsplan fördert drei Kleinprojekte

Der Lokale Aktionsplan hat erneut drei Kleinprojekte für Kinder und Jugendliche mit Fördermitteln unterstützt. Kurz vor dem Jahresende konnten sich der der Turn- und Spielvereinigung Coswig 1920 e.V, der Coswiger Karnevalsclub e.V. und die Kindertagesstätte Knirpsenland in Coswig. über eine Fördersumme von jeweils 500,00 € freuen. Es handelt sich dabei u.a. um Projekte, welche die Nachwuchs- und Integrationsarbeit zum Ziel haben und die sich für Toleranz und Demokratie in der Region engagieren. Die Kindertagestätte führt ein Fotoprojekt zum Thema „Wir fotografieren die Welt“ mit den Kindern durch.

Wir bedanken uns bei den Vereinen und den ehrenamtlich Tätigen für Ihr Engagement und hoffen auf weitere gute Zusammenarbeit bei der Umsetzung von ideenreichen Projekten im Sinne des Bundesprogrammes „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“.

2. Projektmesse am 13. Mai 17.00 bis 19.00 Uhr, Landesbühnen Sachsen

Der Begleitausschuss des Lokalen Aktionsplans Coswig, Radeburg, Moritzburg, Radebeul lädt Sie recht herzlich zu unserer 2. Projektmesse am 13. Mai.2013 in die Landesbühnen Sachsen, Meißner Straße 152 in Radebeul ein. Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr und endet gegen 19.00 Uhr. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Gespräche zu führen und Kontakte zu knüpfen.

Ab 19.30 Uhr laden wir Sie zu dem Theaterstück „Adressat unbekannt“ von Kressmann Taylor mit einem Vorwort von Elke Heidenreich als szenische Lesung mit Friedrich-Wilhelm Junge und Max Rothe, Gitarrist der Dresdner Band [Pi!] ein.

Seien Sie mit dabei statt nur daneben. Wir freuen uns auf Sie.

Warum sollten Sie vorbeischauen?

* Weil Sie daran Interesse haben, was in unserer Region an Projekten aus den verschiedenen Bereichen von Beratung, Schule, Sport, Kirche, Kommunen angeboten wird;

* Weil Sie selbst auf der Suche nach einer guten Projektidee sind, um in Ihrer Einrichtung/ Institution Angebote zu unterbreiten;

* Weil Sie Problemlagen wie etwa Mobbing in der Freizeit, im Vereinsleben, in der Schule, in der Kommune haben oder aggressives, abwertendes Verhalten bei Kids, Jugendlichen oder auch Erwachsenen feststellen. Dann finden Sie vor Ort ein passendes Projekt, welches Ihnen Unterstützung anbieten wird;

* Weil Sie an einem Austausch mit anderen Vereinen, Trägern oder Gleichgesinnten interessiert sind, die ähnliche Bedarfe/Problemlagen haben wie Sie;

* Weil Sie an einer langfristigen Kooperation mit Partnern in der Region interessiert sind;

* Weil Sie eine gute Idee aber keine finanziellen Mittel haben oder/ und die entsprechenden Partner zur Umsetzung Ihres Projekts fehlen z.B. in der Jugendarbeit, im Bereich Weiterbildung,…

dann besuchen Sie unsere Projektmesse!

Die Veranstaltung wird in Form eines „Speed-Datings“ stattfinden. Sie haben dabei die Möglichkeit, sich Projektansätze, Angebote und Ideen verschiedenster Initiativen und Träger anzuschauen, nachzufragen und zu prüfen, ob ein Projekt nicht auch für Ihre eigene Einrichtung geeignet ist. Lokale Aktionspläne können Bundesmittel für Projekte in ihrer Region einsetzen, um Demokratie zu fördern und menschenverachtende Einstellungen zurückzudrängen.

Die Mitglieder des Begleitausschusses stehen zusätzlich zu den Projektträgern für Gespräche zur Verfügung.

Wir bitten um kurze Rückmeldung bis 07.05.2013 per E-Mail an lap[at]juco-coswig.de. Bitte teilen Sie uns ebenfalls mit, ob Sie das Theaterstück besuchen möchten. Für den Abend steht ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung.

Die Projektmesse findet in Kooperation mit den Landesbühnen Sachsen statt.

vorderhinten

Projektmesse am 10. Oktober 2012

Liebe Träger, Vereine und Vorstände,

in diversen Gesprächen mit Aktiven in Vereinen und den Schulen ist der Bedarf nach Projekten im Bereich Mobbing im Klassenverband, Schüler mit rechtsorientierten Gedankengut, aggressiven Verhalten usw. benannt wurden. Um auf diese Bedarfe zu reagieren, würde der Lokale Aktionsplan Coswig, Radeburg, Moritzburg gern, im Rahmen einer „Projektmesse“, Betroffene, Interessierte und Fachkräfte an einem Ort zusammenbringen. Mit Fachkräften sind Träger gemeint, welche auch landesweit Projekte zu den o.g. Thematiken individuell anbieten.

Unser Ziel ist es, dass sich diese Fachleute mit ihren Projekten vorstellen und ggf. mit den interessierten Schulen bzw. Lehrer/-innen, Vorständen aus Vereinen (z.B. Feuerwehr, Sportvereine), Kinder- und Jugendeinrichtungen, Kommunalpolitikern oder ehrenamtlichen Engagierten gemeinsame Projekte diskutieren. Die Koordinierungsstelle wird dabei mit Rat und Tat zur Verfügung stehen und Ideen finanziell unterstützen.

Die Veranstaltung findet am 10. Oktober 2012 in der Zeit von 17.00 bis 19.30 Uhr im Gymnasium Coswig stattfinden.

Interessenten können sich in der Koordinierungsstelle melden. Detaillierte Einladungen und Informationen erfolgen zeitnah.

 

Eindrücke EuropaSoccer Projekt

An dieser Stelle möchten wir gern ein paar Bilder von dem EuropaSoccer Projekt präsentieren. Die drei Tage vom 15. bis 17. Juni wurden vom CVJM Coswig und dem Kinder- und Jugendhaus EXIl durchgeführt. Zu Gast waren polnische Kids aus Krosno Odrzanski.  Die Vormittage gestalten Schüler der ev. Grundschule Coswig im Rahmen von Projekttagen gemeinsam mit ihren polnischen Gästen, zeigen ihnen die Stadt und die nähere Umgebung, essen gemeinsam und lernen einander kennen. Der Besuch der polnischen Kids und das Fußballturnier wurden aus Mitteln des LAP Aktionsfonds unterstützt.

[nggallery id=3]

Fundraisingseminar

Der Lokale Aktionsplan führt im Rahmen der Sicherung der Nachhaltigkeit zwei spezifische Tagesseminare „Fundraising in der Praxis“ am 4. und 5. September 2012 in Coswig durch.

 Die Tagesseminare werden folgenden Inhalte ansprechen:

• Was bedeutet Fundraising?

• Erfolgsfaktoren des Fundraising

• Grundsätze der Mittelbeschaffung

• Geldauflagen erfolgreich akquirieren

• Unterschiede zwischen Spenden und Sponsoring

• Wege zu Stiftungen

• Der Fundraising-Mix

• Stolpersteine in der Spendenaquise

• Zeitmanagement im Fundraising

Die Teilnehmerzahl liegt bei max. 20 Personen pro Tagesseminar. Die Seminarkosten betragen 25 €.

Für Rückfragen von Interessierten steht die Lokale Koordninierungsstelle gern zur Verfügung.

Veranstaltungsort: Rathaus Coswig, Karrasstraße 2, 01640 Coswig

Der Jugend eine Zukunft geben – Jugend & Wirtschaft verbinden

unter diesem Motto stand die Veranstaltung am 13. März in der Villa Teresa in Coswig. Vertreter aus Wirtschaft, lokaler Politik und Jugendarbeit diskutierten über zukünftige Kooperationsmöglichkeiten, im Sinne von Projekten zur Demokratiebildung, Toleranzerziehung oder Kompetenzvermittlung. Der Lokale Aktionsplan Coswig, Radeburg, Moritzburg hofft dadurch, erste Türen einer konstanten Zusammenarbeit mit Wirtschaft geöffnet zu haben, um weiterhin bedarfsorientierte Projekte für Kinder- und Jugendlichen in der Region anbieten zu können.

Eine Spende konnte am Abend von der Sparkasse Meißen entgegengenommen werden. Danke dafür.

Ein herzlicher Dank gilt auch der Kulturbetriebsgesellschaft Meißner Land mbH für die Vorbereitung der Veranstaltung.

[nggallery id=1]